Bosch: digitale 3D-Instrumente

16-08-2019  |  Autor:

Bosch geht davon aus, dass dreidimensionale Instrumente es einfacher machen, Warnungen Vorrang einzuräumen. Es sind keine roten und blauen Gläser erforderlich.

Bosch: digitale 3D-Instrumente Bosch: digitale 3D-Instrumente

Bosch arbeitet an einer neuen digitalen Dashboard-Technologie, mit der dreidimensionale Anzeigen in Ihrem nächsten Auto Realität werden können.

Die Idee hinter dreidimensionalen Dashboards ist in der Sicherheit verwurzelt. In modernen Autos werden Fahrer mit Informationen bombardiert, während Bildschirme einfachere analoge Wählscheiben übernehmen, wodurch es schwieriger wird zu erkennen, was wichtig ist und was nur Hintergrundgeräusche sind.

Durch die Erweiterung der Schärfentiefe haben die Bosch-Ingenieure einen neuen Weg gefunden, um wichtige Aktualisierungen hervorzuheben.

"Warnungen, die aus dem Bildschirm zu kommen scheinen, sind viel deutlicher und dringlicher."

Zusammen mit Sicherheitswarnungen kann die Technologie verwendet werden, um den Besitzern besser zu zeigen, wo sich ihr Auto in Bezug auf Hindernisse befindet, z. B. eine erweiterte Ansicht der 360-Grad-Kameras in modernen Autos.

Laut Bosch ist die Technologie eine vorgefertigte Lösung für die Automobilhersteller, aber es bleibt abzuwarten, wann sie in den Ausstellungsräumen verfügbar sein wird.

Fotos: Bosch


SCHREIBE DEINEN KOMMENTAR