Audi RS5 Sportback Bewertung

11-08-2019  |  Autor:

Audi Sport hat mit dem Design des neuen RS5 Sportback gute Arbeit geleistet. Die extremste Version des viertürigen Coupés sieht aggressiv aus, ist sehr praktisch und extrem schnell.

Dank eines 2,9-Liter-Twin-Turbo-V6-Motors mit 450 PS und 600 Nm Drehmoment, Achtgang-Automatikgetriebe und Allradantrieb beschleunigt der RS5 Sportback in 3,8 Sekunden von 0 auf 96 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h begrenzt, kann aber mit dem optionalen Dynamic Plus-Paket auf 280 km/h erhöht werden.

Dieses Paket enthält auch Carbon-Keramik-Vorderradbremsen. Auch gibt es das Dynamic-Paket, bei dem eine elektronisch geregelte Federung das Fahrverhalten in Komfort auch auf den 20-Zoll-Rädern komfortabler macht oder per Knopfdruck alles steifer macht.

Der neueste RS5 Sportback klingt sogar gut, hat aber einen Soundgenerator im Innenraum und das ist wahrscheinlich eine seiner Schwachstellen.

Im Fond ist viel Platz für Erwachsene, es gibt ein sehr praktischer Kofferraum und überall gute Sicht. Das (veraltete) MMI-Infotainmentsystem mit einem 8,3-Zoll-Bildschirm, Apple CarPlay und Android Auto, ist benutzerfreundlich und macht seine Arbeit gut, während eine optionale digitale Instrumententafel gewählt werden kann.

Einer der größten Nachteile des neuen RS5 Sportback ist wahrscheinlich sein Preis. Man soll vorsichtig sein auf Optionen zu klicken. Die eigentliche Frage, die Roadshow zu beantworten versucht, ist, ob das Auto besser ist als beispielsweise ein BMW M3.

Foto / Video: Roadshow

Audi RS5 Sportback Bewertung

SCHREIBE DEINEN KOMMENTAR